☼ MERKEL VS SCHULZ ☼

Sonntag, 28. Mai 2017 | / / | Gedanken teilen

Die anscheinende Politikverdrossenheit unserer Generation ist an mir und manchen meiner Freunde vorbei gegangen. Seit mehreren Jahren interessiere ich mich sehr für das politische Weltgeschehen. Gerade weil die heutige Zeit aus meiner Sicht politisch enorm spannend ist. Daher habe ich mich sofort aufgemacht als es hieß, dass unsere Kanzlerin in den Nachbarort und der SPD-Kanzlerkandidat in meine Stadt kommen. Natürlich reisten sie aufgrund des Wahlkampfes nach NRW um Laschet bzw. Kraft zu unterstützen. Doch da diese Wahl in der Vergangenheit liegt, aber die Bundestagswahl uns noch bevorsteht, werde ich die regionalen Aspekte auslassen und vielmehr auf Merkel und Schulz selbst eingehen.


_____________________________________________________________DIE ATMOSPHÄRE_________________________________________________________
Politik (6)Politik Collage 3
Links: CDU, große Tribüne auf dem Marktplatz, Verwendung von Plakaten     Rechts: SPD, Fußgängerzone, Verwendung von SPD Luftballons

Merkel: In der Stadt angekommen begegnete uns direkt eine angenehme Präsenz der Polizei. Die Bühne auf dem Marktplatz war groß und höher gestellt, so dass so ziemlich jeder der 2000 Menschen die Politiker sehen konnte. Außerdem war das Wetter derartig fantastisch, dass der Moderator es in ,,Kanzlerinwetter" umbenannte.
Schulz: In der Fußgängerzone stellten die SPD Mitglieder ein kleines Podest für Martin Schulz auf. Etwa 200 Leute und etwas Polizei warteten gespannt auf ihn, während es aus allen Kübeln goss. Innerhalb der Wartezeit wurden fleißig SPD Rosen, Buttons und Macarons verteilt. Und als das Auto mit Schulz schließlich vorfuhr, schien die Sonne.








_____________________________________________________________DAS AUFTRETEN_________________________________________________________
Politikcollage Politik Collage4
Merkel: Mit dem Song ,,Ein Hoch auf Uns" und viel Applaus lief Merkel durch die Menge zur Bühne. Erst wirkte sie etwas schläfrig, doch dann wurde sie lockerer und fast schon witzig. Sie kam gut beim Publikum an und zeigte ihre sympathische Seite indem sie die kritischen Einrufe einfach weglächelte ,,Drei haben ein bisschen rumgeschrien". Insgesamt war sie etwa 60 Minuten da.
Schulz: Kaum aus dem Auto gestiegen war er von der Menge umzingelt und machte mit jedem Selfies oder führte ein kurzes Gespräch. Er wirkte ebenfalls etwas erschöpft.
Allerdings ging er mit den Einrufen einer kritischen Frau nicht so professionell um. ,,Gnädige Frau, wenn sie doch nicht einverstanden sind mit unserem Programm, dann gehen sie doch zur Versammlung von der CDU" Er war etwas über 30 Minuten da.







_____________________________________________________________DIE REDE_________________________________________________________
Politik (10)Politik (2)
Merkel: In den 25 Minuten ihrer Rede brachte Merkel viele Inhalte unter. Die Stauprobleme sowie die Themen Kindergarten, Schule und Ausbildung. Sie sprach das Publikum oft direkt an und appellierte an es zu wählen. Besonders als sie auf die humanitäre Notlage der Flüchtlinge einging und sich bei den Ehrenamtlichen für ihre tolle Arbeit bedankte, gab es Einrufe von mehreren Personen. Als sie dann die Freiheiten und Regeln der Bundesrepublik Deutschland ansprach, wurde reingeschrien ,,Die werden aber nicht eingehalten!" Die Antwort folgte prompt aus dem Publikum ,,Doch, deswegen darfst du hier so rumkrakelen".

,,Wir misstrauen dem Menschen nicht, 
wir trauen ihm etwas zu" 
,Kein Mensch verlässt freiwillig seine Heimat"
Schulz: Er hatte nur acht Minuten um seine Position zu verdeutlichen. Trotzdem nahm er sich die Zeit um uns zu zeigen, dass er sich mit dieser Region auseinandergesetzt hat und persönliche Erinnerungen mit ihr verbindet. Auch seine typischen Fußballmetaphern fehlten nicht.
 Natürlich rief er ebenfalls zum wählen auf, um eine hohe Wahlbeteiligung zu erzielen und den ,,Rechtsextremisten" damit entgegenzusetzen. Dabei ging er auf die letzten Provokationen wie ,,Das Denkmal der Schande" ein und nannte diese Taten eine Schande für die Bundesrepublik. Er meinte, dass er wüsste, wen er lieber als Nachbar hätte.

 ,,Kein Kind zurück lassen" 
,Alle sind gleichberechtigt und haben den gleichen Zugang zur Gesellschaft"














____________________________________________________________MEIN FAZIT_________________________________________________________

Erstmal: Es sollte viel mehr Werbung für solche politischen Veranstaltungen geben! 
Ich habe überall nach einem Auftritt von Schulz gesucht und bin doch nur aus Zufall daran gekommen. 
Wie ihr sicher gemerkt habt, waren es zwei komplett unterschiedliche Veranstaltungen. Da gibt es keinen Gewinner, jeder muss für sich selbst entscheiden wer seinen Geschmack mehr trifft. Ob man auf Professionalität und Größe oder Authentizität und Bürgernähe steht. Das Publikum hat beide gefeiert und beide hatten auch Zwischenrufe. Für mich war die Einigkeit der Menschen das Beste an den Veranstaltungen. Wir waren eine Gemeinschaft, kämpften für das Selbe und applaudierten gegen den Hass. 
Das macht Hoffnung! 

☼ Lieblingsstück ☼

Golden Flowers (5)
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
G E D A C H T: Viel zu viel schulisches Wissen.

G E L E B T: Nicht viel, da ich gerade mein Abitur mache. Ende Mai ist alles vorbei und ich habe schon jetzt eine Liste mit Dingen erstellt, die ich nach dem Abi erledigen möchte. Obwohl ich sagen muss, dass das Abitur mich nicht stresst oder total fertig macht. Unsere Lehrer haben uns immer viel zu verrückt gemacht, wenn es um dieses Thema ging. Letztendlich läuft alles so ab wie bei den anderen Oberstufenklausuren auch. Also verfallt nicht in Panik ;)

 ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯Golden Flowerscollage3Golden Flowers (7)Golden Flowerscollage
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
G E L I  E B T: Auffällige, bequeme Hosen wie meine Mom Jeans von Pimkie. Ich trage sie allerdings am liebsten ohne Jacke, weswegen sie mir nur an warmen Tagen ihren Dienst erweist. Das sonnige, frühlingshafte Wetter bleibt momentan nur leider aus... Außerdem bin ich in unserem Haus eine Etage tiefer gezogen und habe ein neues größeres Zimmer bekommen. Da ich vorher nie viel mein Zimmer umgestaltet oder gar ganz neu eingerichtet habe, ist es für mich wirklich was besonderes. Es macht mir Freude zu sehen, wie jeden Tag etwas hinzukommt und die Einrichtung so ,,wächst".

G E L E S E N: Throne of Glass - Erbin des Feuers. Ich habe euch die Reihe schon mal empfohlen und werde es immer wieder tun :)   

 ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯Golden Flowers (12)Golden Flowerscollage2Golden Flowers (8)