HOME THE-BLOGGER FOLLOW

☼ MEINE LIEBLINGSBÜCHER DES JAHRES ☼

Donnerstag, 29. Dezember 2016 | / |
Jahresbücher (18)
Ich hoffe ihr habt alle schöne Feiertage gehabt und dass, ihr euch in den Ferien mal richtig Zeit nehmt für die schönen Dinge im Leben. Das mag für jeden etwas anderes sein, doch für mich ist eines dieser Dinge das Lesen. Ohja, ich bin eine Leseratte seit je her. Dieses Jahr habe ich im Alltag allerdings etwas getrödelt. Trotzdem sind mir neben vielen ganz guten Büchern echte Schätze untergekommen, die ich euch gerne vorstellen und empfehlen möchte :)

Jahresbüchercollage
DIE BESTEN REIHEN
Throne of Glass von Sarah Maas - Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

 Wahnsinn! Throne of Glass überzeugt auf ganzer Linie. Die Geschichte ist erfrischend mit vielen Geheimnissen und einer mysteriösen Vergangenheit gespickt. Der Leser tappt oft im Dunkeln und wird ab und zu mit Hinweisen auf die verschiedenen Erzählstränge aufmerksam gemacht. Besonders aber profitiert das Buch von seinem Hauptcharakter. Celaena Sardothien ist stark, bietet jedem Mann die Stirn und ist kein naives Dummchen was die Buchwelt schon so oft betreten hat. Die Serie enthält fünf Bücher und ich habe zu Weihnachten den dritten Band geschenkt bekommen. Das bedeutet, ich habe nur Band 1 und 2 gelesen und lobe die Serie jetzt schon in den höchsten Tönen.
Die Lux Reihe von Jennifer Armentrout - Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… 

 Oh man ^^ Als ich den Klappentext nochmal durchgelesen habe, hat es mich total an Twilight erinnert. Vielleicht weißt das Grundkonzept wirklich Ähnlichkeiten auf. Neue Stadt, introvertiertes Mädchen, bestaussehenster Junge an der Schule, Fantasy. Nichtsdestotrotz konnte mich die Reihe in ihren Bann ziehen. Ich konnte viel lachen, da Katy und Daemon sich oft neckten und auch weinen, als es dann in den Endspurt kam. Nach einigen Seiten hatte ich die Charaktere in mein Herz geschlossen, weswegen fünf Bücher mit jeweils um die 400-500 Seiten nicht zu lang waren. Trotz ein paar Durststrecken konnte mich das Buch immer wieder überraschen.


Jahresbücher (3)
DIE BESTEN EINZELBÄNDE
Die Beschenkte von Kristin Cashore - Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ...

 Meine absoluten Lieblinge in diesem Jahr waren starke, feministische und schlaue Frauen als Hauptcharakter. Dieser Aspekt spiegelt sich auch in diesem Buch wieder. Es liest sich total leicht und am Ende möchte man noch mehr davon haben. Ich kann mich hier an nichts erinnern was mir missfallen hat. Daher hat Cashore wohl alles richtig gemacht.

 Ich und die Menschen von Matt Haig - In einer regnerischen Freitagnacht wird Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, aufgegriffen, als er nackt eine Autobahn entlangwandert. Professor Martin ist nicht mehr er selbst. Ein Wesen mit überlegener Intelligenz und von einem weit entfernten Stern hat von ihm Besitz ergriffen. Dieser neue Andrew ist nicht begeistert von seiner neuen Existenz. Er hat eine denkbar negative Meinung von den Menschen. Jeder weiß schließlich, dass sie zu Egoismus, übermäßigem Ehrgeiz und Gewalttätigkeit neigen. Doch andererseits: Kann eine Lebensform, die Dinge wie Weißwein und Erdnussbutter erfunden hat, wirklich grundschlecht und böse sein? Und was sind das für seltsame Gefühle, die ihn überkommen, wenn er Debussy hört oder Isobel, der Frau des Professors, in die Augen blickt?

Dieses Buch hat mich in der richtigen Stimmung gekriegt. Ich habe es erst letzte Nacht beendet, weswegen mir noch alle Details vor Augen sind. Manchen ist es zu kitschig, doch mich hat es einfach abgeholt. Besonders am Anfang bringt einen das Buch herzhaft zum lachen, ansonsten habe ich viele schöne poetische Gedanken und einen anderen Blick auf das Menschsein geschenkt bekommen.

 Mo und die Arier von Mo Asumang - Die afrodeutsche TV-Moderatorin Mo Asumang wagt ein spektakuläres und einzigartiges journalistisches Experiment. Mutig und entschlossen sucht sie die offene Konfrontation mit rechten Hasspredigern – unter 3000 Neonazis auf dem Alex, bei einem rechten Star-Anwalt, unter braunen Esoterikern, auf einer Neonazi-Dating-Plattform, ja sogar bei Anhängern des Ku-Klux-Klan in den USA. Sie begegnet Menschen, die sie hassen – und entlarvt sie dadurch. 

 Die Autorin habe ich bei einer Veranstaltung kennengelernt, wo auch das Buch mit einer Signierung verlost wurde. Und ich Glückspilz wurde gezogen. Es zeigt einem so viel und bietet einem einen anderen Blickwinkel - nämlich den einer Afrodeutschen. Ich selbst sehe mit meinen blonden Haaren und blau-grauen Augen ziemlich europäisch aus, weshalb ich noch nie Rassismus an mir spüren musste. Doch was anscheinend dunkelhäutige Menschen durchmachen müssen ist für das 21. Jahrhundert unfassbar. Trotz der vielen Informationen ist das Buch durch seine Umgangssprache und den authentischen Gedankengängen wirklich unterhaltsam.
Jahresbücher (15)
DIE BESTE SCHWERE LEKTÜRE
Der Fremde von Albert Camus - Die Geschichte eines jungen Franzosen in Algerien, den ein lächerlicher Zufall zum Mörder macht, wurde 1942 im besetzten Frankreich zu einer literarischen Sensation. Der Roman bedeutete den schriftstellerischen Durchbruch für Albert Camus und gilt heute als einer der Haupttexte des Existentialismus. 

Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung von Kamel Daoud - Der alte Mann, der Nacht für Nacht in einer Bar in Oran seine Geschichte erzählt, ist der Bruder jenes Arabers, der 1942 von einem gewissen Meursault am Strand von Algier erschossen wurde – in einem der berühmtesten Romane des 20. Jahrhunderts...


Wie ihr lesen könnt, sind beide Bücher stark miteinander verknüpft. Ich habe eine Projektarbeit über Kamel Daoud, ein algerischer Schriftsteller und Journalist, verfasst und dabei auch die zwei Bücher analysiert. Sie sind beide nicht allzu leicht zu verstehen und lassen viele Rätsel ungelöst, und doch habe ich sie gelesen wie Romane. Der Fremde ist ohnehin ein Klassiker, aber die Idee von Kamel Daoud eine Antwort, wie eine Fortsetzung, darauf zu schreiben gefällt mir so so so gut. Daoud ist ein sehr interessanter Mensch und ein wahnsinns Journalist, falls ich euch mal mehr über ihn erzählen soll, müsst ihr nur Bescheid sagen.
Jahresbücher (16)
DIE BESTE LEICHTE LEKTÜRE
Abschließend noch etwas Poesie. Wahrscheinlich ist euch Julia Engelmann bekannt von diversen Poetry Slams. Mir gefällt ihre Art sich auszudrücken sehr. Wenn ich Abends im Bett liege lese ich mir ein paar Gedichte durch und lasse meine Gedanken wandern.

„Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.“







Guten Rutsch ins neue Jahr! 2017 bringt auch wieder Geburtstage und Feiertage mit sich, weswegen ich euch diese Bücher zum verschenken oder selber wünschen, wärmstens ans Herz legen kann.

Kommentare:

  1. Ahh, was für eine tolle Auswahl! Die Lux Reihe hört sich unglaublich interessant an, werde ich mir gleich nochmal genauer anschauen :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Start ins neue Jahr, Liebes!

    Viele Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, dass du Lux Reihe bei euch so gut ankommt!

      Löschen
  2. So viele Lieblingsbúcher. Du must im Buchladen ein glückliches Händchen haben, bei mir sind es deutlich weniger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, dass ich in letzter Zeit nur Fehlgriffe hatte ^^
      Ich lese sehr viele Bücher, daher kommt dann doch schon mal was zusammen :D

      Löschen
  3. Wow der Beitrag ist wirklich toll geworden. Ich liebe es neue Bücher zu entdecken und könnte stundenlang mit Lesen verbringen. Besonders wenn es im Winter kalt ist verbringe ich unheimlich gerne Zeit mit einem tollen Buch !

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau meine Ansicht!
      Ich lese unheimlich gerne Buchrezensionen oder was über Neuerscheinungen :)

      Löschen
  4. Die Lux-Reihe habe ich noch nicht komplett gelesen, fand die Bände, die ich bis jetzt gelesen habe aber echt gut und Obsidian gehört auch zu meinen Jahreshighlights!
    Die ersten beiden Bücher von Julia Engelmann habe ich auch schon gelesen und freue mich sehr, bald das dritte zu lesen. :)
    Alles Liebe, Jacqueline.
    dietagtraeumerin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir ja einen ähnlichen Geschmack :)

      Löschen
  5. Oh wow die Bücher von Julia Engelmann schauen super aus!
    Die würde ich sehr, sehr gerne lesen!
    xx

    http://summerlights-skye.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich dir nur empfehlen :)

      Löschen
  6. Tolle Bücher hast du da ausgewählt. Die Lux-Reihe von Jennifer Armentrout werde ich mir mal anschauen. Ich liebe die "wait for you"-Reihe und ihren Schreibstil :)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr,
    http://alinapunkt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werde ich mir mal die "wait für you" Reihe anschauen, gehört
      habe ich schon öfters davon :)

      Löschen
  7. Was für ein toller Beitrag! Erstmals: Dankeschön für dein Kommentar auf meinem Blog. :)
    Die Lux-Reihe liebe ich über alles. Ich muss den letzten Band unbedingt noch lesen. Das Buch Throne of Glass habe ich angefangen zu lesen, aber dann doch abgebrochen, weil ich keine Zeit hatte. Ich muss es unbedingt nachholen. Die Bücher von Julia Engelmann schauen so schön auf - ich glaube ich habe mich in die Covers verliebt :D

    Viele liebe Grüße, Nathalie ♥
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lese auch öfters deine Buchbeiträge und denke, dass wir ebenfalls
      einen ähnlichen Geschmack haben :D

      Löschen
  8. Ich habe für mich beschlossen 2017 wird mein Bücher-Jahr! Ich liebe Lesen, habe aber immer viel zu wenig Zeit dafür und komme meistens nicht dazu. Ich werde mir vornehmen mir mehr zeit dafür zu nehmen und wieder mehr zu lesen :)
    Toller Post !

    Liebe Grüße, Toni <3
    Beautytoni.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seeehr schöner Vorsatz :)

      Löschen
  9. Hallo! Die Lux Reihe scheint voll in mein Beuteschema zu passen, und landet somit sogleich auf meiner "Möchte-Lesen-Liste" :)
    Liebe Grüße, Lisa vom Blog Perspektivenwechsel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, dass die Reihe euch anspricht :)

      Löschen
  10. Eine schöne Reihe an Büchern hast du da rausgesucht! Ich bin nicht so der Fantasy-Fan, weshalb ich die ersten drei Bücher nicht unbedingt auf meiner eigenen Lese-Liste sehen würde, alles andere hört sich aber schrecklich interessant an:)

    Ich habe mich über die Feiertage auch in einen absoluten Klassiker verliebt. Nun ja, insoweit wie man sich in ein Buch über den 1. Weltkrieg verlieben kann. Solltest du "Im Westen nichts Neues" noch nicht gelesen haben, kann ich es dir nur wärmstens an Herz legen!

    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für die Empfehlung :)
      Ich habe das Buch noch nicht gelesen,
      aber ich schau mir jetzt gleich mal ein paar Rezensionen dazu an!

      Löschen
  11. Jetzt, da ich deinen Post hier so gelesen habe, fällt mir auf, dass ich viel zu Selten zu einem Buch greife. Hast auf jeden Fall mein Interesse an der Lux Reihe geweckt. :)

    ❤, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lux Reihe macht wirklich süchtig, da kriegt man eine tiefere Bindung zum Buch und zum Lesen :)

      Löschen
  12. Total spannender Post, ich hab auch noch so viele Bücher, die ich 2017 alle lesen will. Danke für deine Inspiration!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, ich habe mir auch so einiges vorgenommen :D

      Löschen
  13. Huhu liebe May,

    vielen lieben Dank für deinen unheimlich lieben Kommentar auf meinem Blog, ich habe mich total darüber gefreut. :)
    Und dann muss ich doch gleich noch bei deinem buchigen Jahresrückblick kommentieren, ich liebe solche Posts ja immer - und deine Fotos mag ich vom Stil total! *-*

    "Ich und die Menschen" klingt so besonders, das steht noch auf meiner Wunschliste. Vielen lieben Dank fürs Inspirieren - ich muss es wirklich unbedingt bald lesen!

    Die Lux-Reihe mochte ich auch total gerne und die Slams von Julia Engelmann habe ich mir als Hörbuch auch sehr gerne angehört. Ich liebe Poetry Slam allgemein, warst du schonmal auf einem Poetry Slam (also live)? :)

    Ach ja, und "Der Fremde" klingt auch sehr interessant.. das merke ich mir gleich mal!

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen wunderschönen Dienstagnachmittag,
    deine Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das dir einige der Bücher gefallen :)
      Leider war ich noch nie auf einem Poetry Slam live, obwohl ich mir immer wieder Flyer davon mitnehme...

      Löschen